Geschichte

Geschichte

Der Bauernhof Le Palaie wurde 1996 geboren, als Nino Angelo Caponi ein Bauernhaus aus dem 17. Jahrhundert kaufte, mit dem Ziel, einen Buen retiro zu schaffen, einen friedlichen Ort, an dem sich seine Kinder und Enkelkinder treffen und ihre Ferien verbringen können.

Nino wurde in eine Familie von Direktanbauern hineingeboren, aber er wollte nichts mit dem Land zu tun haben, er studierte und im Alter von 24 Jahren leitete er das Unternehmen, das ein führendes Unternehmen im Bereich der Weinlogistik werden sollte und von Italien, Frankreich, Spanien, Chile und Australien in die ganze Welt exportierte.

Doch der Ruf zu seinen Ursprüngen ist stärker und treibt ihn zusammen mit seiner Leidenschaft für Wein dazu, die ersten Weinberge zu pflanzen und im Jahr 2004 die erste Ernte einzufahren.

Nino führt mit seiner Frau Paola, seiner Lebensgefährtin, diese Idee des Weins weiter.

Dottor Caponi

Der 2013 eingeweihte Weinkeller von Le Palaie ist das Ergebnis der Ideen und Experimente von Dr. Caponi. Es ist mit einem modernen Bottichkeller und einem unterirdischen Barriquekeller für den Ausbau der Weine ausgestattet, wo, in Nischen zwischen den Barriques angeordnet, einige Skulpturen die Umgebung in eine echte Kunstgalerie verwandeln.

Das Weingut ist von den toskanischen Hügeln umgeben, ein natürlicher Rahmen aus Anregungen, Düften und Farben, seine Terrasse bietet einen Blick, der von den Hügeln von Terre di Pisa bis zum Teatro del Silenzio reicht. Es verfügt über große Außenflächen und Innenräume, um mehr organisatorische Lösungen zu bieten, eine exklusive Location für eine einzigartige Veranstaltung mit der Möglichkeit der Übernachtung vor Ort.

In diesem renovierten Bauernhaus aus dem 17. Jahrhundert, in dem alles seinen Anfang nahm, befinden sich heute 7 Appartements und 3 unabhängige Häuser verschiedener Größe, die mit allem Komfort ausgestattet sind, sowie ein riesiger Swimmingpool: wir möchten, dass sich die Gäste für die Dauer des Urlaubs wie zu Hause fühlen und ein Stück der toskanischen Landschaft mitbringen. Es ist der ideale Ausgangspunkt, um bekannte und wichtige mittelalterliche toskanische Städte wie Pisa (45 km), Florenz (74 km), Volterra (33 km), San Gimignano (42 km) und Siena (87 km) zu erkunden; aber auch um Peccioli und andere nahe gelegene mittelalterliche Dörfer zu besuchen. Die Gastfreundschaft von Le Palaie, zusammen mit der Ruhe der Gegend von Terre di Pisa, wird hoffentlich den Aufenthalt unserer Gäste einzigartig machen. Wir lieben es, sie in unserem Weingut zu empfangen und ihnen eine Verkostung unserer Weine anzubieten.

Das Weingut, das sich über 150 Hektar, davon 19 Hektar Weinberge, erstreckt, produziert vier Rotweine, Bulizio, Sotterfugio, Sagrestano, Gatta ci Cova, zwei Weißweine, Viognier de Le Palaie und Ladra, Rosato de Le Palaie, und schließlich einen Rosé-Blubber, lange Charmat Methode, Brusio D’era. Acht Etiketten, einige davon DOC Terre di Pisa, hinter denen die Leidenschaft, die Sorgfalt, die Kompetenz eines erstklassigen, vom „Doktor“ ausgewählten Personals stehen, zu dem auch der Önologe Andrea Secco gehört, der den von Beginn des Weinguts an eingeschlagenen Weg verfolgt hat, auf der Suche nach einem nachhaltigen Gleichgewicht zwischen Land und Rebe, ein idealer Weg, der heute auch formal wird. Le Palaie hat sich nach jahrelangen Tests, Experimenten und Analysen des Territoriums dazu entschlossen, den Prozess der Bio-Zertifizierung zu beginnen, der im Jahr 2021 enden wird.

Auf unserem Anwesen gibt es jahrhundertealte Olivenbäume, die unser wunderbares Öl produzieren, und in vollem Respekt vor der Natur auch eine kleine Produktion von Honig.

Heute ist Nino, der Vater, nicht mehr unter uns, aber an seiner Stelle ist, neben seinen vertrauten Mitarbeitern, seine Familie, zwei Töchter, zwei Schwiegersöhne, eine Schwiegertochter und 7 Enkelkinder.

Der Weg ist vorgezeichnet und wir werden ihm weiter folgen.